Arbeitsplan/ Dokumentation des InfoSCHUL II / 2-Projekekt

 

1. Projekt-Eckdaten

Projekttitel: Multimediale Darstellung von Schulprojekten

Schule: Berufliche Schulen Rendsburg, Gewerbe-Technik-Landwirtschaft, Am Kamp 9, 24783 Osterrönfeld, www.landwirtschaftsschule.com

Stufe: Landwirtschaftliche Berufsschüler, Fachschüler, Fachoberschüler Höhere Landbauschüler

Leitung: Harm Stuck, Stuck-Harm@t-online.de

Verbundthema: "Die InfoFARM als Plattform für Berufe im grünen Bereich" Erprobung und Evalution der Ergebnisse an beruflichen Schulen

Federführende Schule: Staatliche Berufsschule Neumark

LuK-technischer Rahmen: An der Schule gibt es einen vernetzten EDV-Raum mit 11 Einzelarbeitsplätzen und Internetzugang. Darüberhinaus gibt es im Lehrerzimmer zwei internetfähige Rechner. Momentan sind wir dabei jeden Klassenraum über Notebook und Funknetz internetzugänglich zu machen, damit die Schüler auch während des Unterrichts das Medium nutzen können.

Kooperationspartner: Der Verein landwirtschaftlicher Fachschulabsolventen Rendsburg-Eckernförde unterstützt uns durch die Bereitstellung finanzieller Mittel zur Neuanschaffung von Hardeware. Die Firma Olympus spendete uns im Rahmen eines Workshops eine Digitalkamera.

2. Erfahrungshorizont

Derzeit nutzt nur ein kleiner "harter" Kern von Lehrern an unserer Schule die Möglichkeiten des Internets im Unterricht. Bedingt durch fehlende EDV-Kenntnisse setzen vor allem die ältere Kollegen auf herkömmliche Unterrichtsmethoden. Hinzu kommt, daß vielen die Informationsfindung zu langwierig und oberflächlich ist. Der weitere Aufbau von landwirtschaft-lichen Plattformen, insbesondere von Infofarm, wäre hier eine große Hilfe.
Nur etwa 20 % unserer Schüler nutzen das Internet zu Hause. Der überwiegende Teil der Schüler hat keine oder nur geringe EDV-Vorkenntnisse. Da unsere Schule bisher noch nicht an derartigen Projekten mitgearbeitet hat, ist das jetzige Projekt zum größten Teil Pionierarbeit.

 

 

3. Zielsetzung/Projektidee

1.
Vorrangiges Ziel ist es, die Bereitschaft der Kollegen zu erhöhen, neue Medien auch in ihrem Unterricht einzusetzen. Dazu sollen Grundlagen-schulungen in Präsentationssoftware (Powerpoint, Mediator, Mindmapping) und Internetnutzung durchgeführt werden. Die Lokomotivfunktion wird dabei von vier engagierten Kollegen übernommen, die eigene Einsatzmöglichkeiten vorstellen und/oder Vorschläge aufgreifen und dazu praktikable Lösungen suchen. Ziel soll es sein didaktisch aufbereitete Unterrichtsmaterial auf der gemeinsamen Infofarm-Plattform zu präsentieren. Dabei sollen nach Möglichkeit alle landwirtschaftlichen Fachbereiche (Pflanzenbau, Tierproduktion, Betriebswirtschaft, Natur- und Umwelt, Ökologischer Landbau, Berufs- und Arbeitspädagogik) mit einbezogen werden.

2. Besonders interessierten Schülern soll über den normalen Unterricht hinaus die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen (Softwareschulungen, PC-Messen) ermöglicht werden. Im Rahmen ihrer Hausarbeiten soll das Internet den Schülern zur eigenständigen Recherche dienen. Die Techniken einer effektiven ,selektierenden und hinterfragenden Internetrecherche sollen sich die Schüler durch stetige Übung aneignen. Der Umgang mit Datenbanken kann dabei ebenfalls geübt werden.

3. Krönendes Abschlußprojekt soll die Präsentation der im Rahmen von Projektwochen erarbeiteten Schülerergebnisse auf der Infofarm-Plattform werden. Die Arbeitsergebnisse werden dabei didaktisch von den betreuenden Lehrkräften aufbereitet.

4. Weitere Ziele sind die Kontaktaufnahme mit einer Verbundschule und die Durchführung eines gemeinsamen Projektes (Betriebsvergleich bzw. schlagspezifische Düngung in den jeweiligen Ländern). Angedacht ist hierbei auch die Form des Teleteachings.

 

 

 

 

 

4. Vorgehensweise

Zeitraum

Planung

Oktober 2001

Kick-off Meeting in Rieden/Oberpfalz

Information an das Kollegium über InfoSCHUL II/2 und damit Projektteilnahme bei InfoFARM

Umfrage zum konkreten Fortbildungsbedarf im Kollegium

Anschaffungswünsche des Fachbereiches sammeln und strukturieren.

 

Nov./Dez. 2001

Teilnahme mit Schülern am Infofarm-Stand/Agritechnica - Hannover

Schulung in Powerpoint für Lehrer und Schüler

Workshop Digitalfotografie, Einsatz- und Nutzungsmöglichkeiten

Teilnahme an Microsoft-Fortbildungsveranstaltung in Hamburg

Erwerb von Klassenraumlizenzen (Mediator)

Jan. - Febr. 2002

Internetschulung für Kollegen und Schüler (Recherche mit Hilfe von Datenbanken und Suchmaschinen)

Grüne Woche in Berlin (Exkursionsfahrt mit Fachoberschülern, Work-Shop InfoFarm

Realisierung eines zeitlich und örtlich möglichst ungehinderten Zugangs zu den neuen Medien

Zusätzliche Beschaffung von Hard- (Notebook) und Software

März - Juni 2002

Veröffentlichung der Schülerprojektarbeiten

Auswertung: Kollegiumsumfragen zu den Erfahrungen mit InfoSchul II/2 - Schülerumfragen zum Nutzen des Internets für konkrete Unterrichtsprojekte

5. Kostenplan

geschätzt:

* Schulungskosten ca. 4000 DM

* Reisekosten ca. 6000 DM

* Spezifische Software und Literatur ca. 5000 DM

* Projektspezifische Hardware 5000 DM

 

Harm Stuck