Zwischenbericht

 

1. Projekt-Eckdaten

Projekttitel: Multimediale Darstellung von Schulprojekten

Schule: Berufliche Schulen Rendsburg, Gewerbe-Technik-Landwirtschaft, Am Kamp 9, 24783 Osterrönfeld, www.landwirtschaftsschule.com

Stufe: Landwirtschaftliche Berufsschüler, Fachschüler, Fachoberschüler Höhere Landbauschüler

Leitung: Harm Stuck, Stuck-Harm@t-online.de

Verbundthema: "Die InfoFARM als Plattform für Berufe im grünen Bereich" Erprobung und Evalution der Ergebnisse an beruflichen Schulen

Federführende Schule: Staatliche Berufsschule Neumark

LuK-technischer Rahmen: An der Schule gibt es einen vernetzten EDV-Raum mit 11 Einzelarbeitsplätzen und Internetzugang. Darüberhinaus gibt es im Lehrerzimmer zwei internetfähige Rechner. Momentan sind wir dabei jeden Klassenraum über Notebook und Funknetz internetzugänglich zu machen, damit die Schüler auch während des Unterrichts das Medium nutzen können.

 

2. Projektverlauf

Schwierigkeiten

In der Anfangsphase des Projektes haben wir sehr viel Zeit verloren. Dies lag an folgenden Gründen:

·        Idee sowie Sinn und Zweck von Infoschul/Infofarm war an unserer Schule neu. Schulleitung und einige "Miltiplikatoren-Kollegen" mußten dafür gewonnen werden.

·        Die Kommunikation über den reinen e-mail-Weg war für die Schulleitung und Schulträger neu. Vielfach wurde nach einem schriftlichen Zuwendungsbescheid über die Beteiligung unserer Schule an Infoschul gefragt. Als Ansprechpartner mußte ich sehr viel Aufklärungszeit dafür aufbringen.

·        Die Auszahlung der Projektmittel erfolgte erst sehr spät im Oktober/Nov. 2001. Die Realisierung unserer Projektvorhaben wurden wegen fehlender finanzieller Mittel in der Anfangsphase zurückgestellt.

Bisheriger Verlauf

17.-18. September 2001

Teilnahme mit dem Kollegen Frank Engler an dem Kickoffmeeting in Rieden-Kreuth

 

5.-7.Oktober 2001

Infofarm-Erfahrungsaustauschtreffen in Regensburg zusammen mit dem Kollegen Volker Ratjen.

 

11. November 2001

Infofarm-Standdienst auf der Agritechnica in Hannover mit Schülern und Kollegen

 

November 2001

Workshop der Firma Olympus in Rendsburg über Möglichkeiten und Grenzen der Digitalfotografie.

 

Dezember 2001

Freiwillige Powerpoint-Schulung für interessierte Kollegen und Schüler in Rendsburg.

 

11. -14. Januar 2002

Infofarm-Workshop auf der Internationalen Grüne Woche in Berlin in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bauernverband. Teilnahme der FOS agrar Rendsburg.

 

30. - 31. Januar 2002

Teilnahme an dem 1. Erfahrungsaustauschtreffen von Infoschul in Hamburg zusammen mit dem Kollegen Jens-Peter Lohmeier.

 

1.- 3. März 2002

Einweisung in das neue CMS-System von Infofarm sowie Präsentation auf den Argrarcomputertagen in Göttingen.

 

Mittelverwendung

Ein Großteil der Projektmittel ist derzeit für Reisekosten ausgegeben worden bzw. als Beitrag zur Entwicklung eines Content-Management-Systems in den Verbund zurückgeflossen. Daneben wurden aus den Mitteln folgende neue Software finanziert:

 

Mediator Pro 6.0         416,00 €

Acrobat writer         72,65 €

Powerpointschulung         325,00 €

Verbundbeitrag

Infofarm                           3500,00 €

Reisekosten

Schüler/Lehrkräfte                  3153,00 €

insg.                                    7466,65 €

 

Der verbleibende Betrag von ca. 2500 € ist für die Neuanschaffung von 2 internetfähigen Notebooks gedacht.

 

3. Erfahrungen

Die bisherigen Erfahrungen stelle ich stichpunktartig zusammen:

·        Die Akzeptanz der Kollegen für das Medium Internet im Unterricht hat sich durch die Teilnahme am Projekt Infoschul/Infofarm erhöht. Dennoch lehnen viele das Medium für ihren Einsatz ab (vor allem ältere Kollegen).

 

·        Die Teilnahme an den Erfahrungsaustauschtreffen innerhalb des Verbundes und von Infoschul hat bei den interessierten Kollegen einen zusätzlichen Motivationsschub und viele Anregungen für die eigene Unterrichtsgestaltung gegeben.

 

·        Die Präsenz des Infofarm-Verbundes auf Messen und Workshops hat auch der eigenen Schule Pluspunkte gebracht und kann werbewirksam zur öffentlichen Darstellung genutzt werden.

 

·        Für Schüler ist die Infofarm-Datenbank ein hilfreiches Instrument bei der Internetrecherche geworden.

 

·        Die Präsentation der eigenen Projektarbeiten im Infofarm-Verbund motiviert Schüler zusätzlich

 

·        Die Projektteilnahme hat dazu beigetragen "einen Stein ins Rollen zu bringen". Durch die Bereitstellung der finanziellen Mittel durch Infoschul hat auch der Schulträger und der Ehemaligenverein weitere Mittel zur Verbesserung der technischen Ausstattung bewilligt.

 

 

4. Pojektziele

In der verbleibenden Zeit sollen die zum Frühjahr und Sommer anlaufenden Schülerprojekte ausgewertet und aufgearbeitet werden und dann dem Infofarm-Verbund zur Verfügung gestellt werden.

 

Bis zum Ende des Schuljahres werden alle Klassenräume über einen Internetzugang durch das installierte Funknetz und Notebooks verfügen

 

Die von Olympus gesponserte Digitalkamera wird dazu führen, Unterrichtsinhalte digital aufzuarbeiten.

 

 

 

Projektleiter: Harm Stuck